RAUSCHHARDT Musikschule / Tonstudio

Daniel

Daniel Jack Wolf

 

wurde die Musik als Sohn einer Kantorin quasi mit in die Wiege gelegt. Bevor er mit 6 Jahren den ersten Klavierunterricht bekam, sang er schon im Gemeindechor mit. Mit 15 Jahren entdeckte er sein Interesse für’s Schlagzeug. Die Faszination hielt an, und so absolvierte er nach Schule und Zivildienst an der Dresdner Hochschule „Carl-Maria v. Weber“ sein Musikstudium. Dort erhielt er seine Lektionen zunächst bei Prof. Siegfried Ludwig, später bei Prof. Günter „Baby“ Sommer und Sven Helbig. Während dieser Zeit sammelte er auch Erfahrungen als klassischer Schlagwerker beim Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt. Unterricht im zweiten Hauptfach Klavier erhielt er bei Andreas Leuschner. Seit dem Studium spielte und spielt er in Formationen verschiedener Genres (Rock, Jazz, Blues, Songwriter, Klezmer, Balkan Brass, Avantgarde, Irish Folk) Schlagzeug sowie Piano und nahm eine Solo-CD auf, hauptsächlich fasste er aber in der Mittelalter-Szene Fuß. In seiner Spielmannsgruppe „Die Rabenbrüder“, die anno 2017 zehn Jahre alt wird und auf ungezählte Auftritte bei Burg- und Stadtfesten, Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Gelegenheiten zurückblicken kann, ist er natürlich hauptsächlich für die Percussion zuständig, singt, moderiert und schauspielert aber auch und schlägt die autodidaktisch erlernte Laute. Überdies komponierte er bereits zahlreiche Lieder und produziert im eigenen „fahrenden“ Tonstudio die CDs dieser Band. In den letzten Jahren komponierte und produzierte er die Musik für diverse Märcheninszenierungen des Bergtheaters in Thale. Gegenwärtig ist er als Gastmusiker am Nordharzer Städtebundtheater engagiert.

Seit 2015 unterrichtet Daniel Jack Wolf Schlagzeug an der Kreismusikschule Harz.

Als Unterrichtsziele sind ihm vor allem Freude am Spiel, aber auch eine solide Spieltechnik sowie musikalische Flexibilität wichtig.