RAUSCHHARDT Musikschule / Tonstudio

Workshops

Band Workshop:

Hartenstein in Sachsen

19. bis 21.01.2017 in Hartenstein in Sachsen

 

Dozenten:

Drums: Ronny Dehn

Bass: Jäcki Reznicek

Guitar: Tom Rauschhardt

Vocal: Magdalena Mai

Workshop:

11-12.02.2017 

Funk Bass Workshop mit Reggie Worthy

Reggie Worthy – Bass

Der US-Amerikaner Reggie Worthy ist als Bassist, Sänger, Produzent und Arrangeur arbeitete mit Eric Burdon, Ike und Tina Turner, Udo Lindenberg und mit Stefan Stoppok. Zuletzt war Reggie Worthy beim „Bardentreffen“ gemeinsam mit Stoppok, Herwig Mitteregger, Danny Dziuk und Thomas Blug zu erleben. Das neue Acoustic-Projekt mit der Sängerin und Gitarristin Ina Zeplin birgt grooviges, eigenes Material aus der Blues-Rock- und Funk-Ecke, sowie Adaptionen von Jimi Hendrix bis zu Bill Withers.
Seit 2013 ist Reggie festes Bandmitglied der Clem Clempson Band.

Workshop:

04-05.03.2017

Workshop mit Thomas Blug

dem „Stratking of Europe“

Viele haben ihn schon gesehen. Noch mehr werden ihn schon gehört haben. Thomas Blug ist ein vielbeschäftigter Mann in der deutschen und internationalen Musikszene. 1997 wurde ihm der Titel „Bester deutscher Rock-Pop Gitarrist“ verleihen. 2004 anlässlich eines europaweiten Wettbewerbs zum 50. Geburtstag der Fender Stratocaster gewann er in England den Titel „Stratking of Europe“.

Bei Pop- und Rockproduktionen ist seine bluesieg, rockige und melodiöse Gitarrenstimme live und im Studio gefragt. Seien es internationale Größen wie Stewart Copeland, Don Airey, Mel Gaynor, Percy Sledge, Bobby Kimball oder Hazel O‘ Connor, nationale wie Purple Schulz, Uwe Ochsenknecht, Rainbirds, Bastiaan Ragas, No Angels, Planet Claire oder Tic Tac Toe. Außerdem komponierte er bereits zahlreiche Jingles für Fernsehen und Werbung sowie Soundtracks für Filme und Fernsehserien. Unter Beteiligung exzellenter Musiker produzierte Thomas Blug zahlreiche Soloalben und tourt regelmäßig mit seinen Bands im In- und Ausland. Die Erfahrung als Profigitarrist und Sound-Designer nutzt er nicht nur für „seinen guten Tone“, sondern auch bei der Entwicklung von Gitarren, Verstärkern, und Musiksoftware.

Seit einigen Jahren hat sich Thomas Blug auch als Dozent und Autor von Lehrvideos sowie Kolumnen in Fachmagazinen einen Namen gemacht.

In seinem Workshop möchte er E-Gitarristen mit Grundkenntnissen inspirieren und ihnen Wege zeigen, wie man sich spielerisch ohne große Qualen weiterentwickeln kann.
Es werden Themen wie Melodik, Harmonik, Rhythmik, Phrasierung, Improvisation, Arrangement und sein Spezialgebiet Sound in leicht verständlicher Theorie vertieft und in Spielpraxis umgesetzt.

www.thomasblug.de

Workshop:

01-02.04.2017

Workshop mit Peter Fischer

 

In seinem „SURVIVAL GUITAR“ – Gitarren-Workshop,

wird Peter Fischer, Autor zahlreicher, weltweit erfolgreicher Gitarrenlehrbücher

detailliert auf überlebenswichtige Konzepte und Spieltechniken der modernen E-Gitarre eingehen und demonstrieren,

wie sich Konzepte aus Blues, Rock, Country und Jazz verbinden und in der Praxis anwenden lassen.

Darüber hinaus wird er auch auf effektive Übungsmethoden und Soundfragen eingehen.

Der als Dozent und Gitarrist international tätige Absolvent

des renommierten Guitar Institute Of Technology (GIT) Los Angeles,

der schon im amerikanischen GUITAR PLAYER Magazin als herausragendes Talent portraitiert wurde,

wird in seinem Workshop, der sowohl für Anfänger wie für fortgeschrittene Gitarristen

gleichermaßen interessant sein wird, natürlich außerdem auch Rede und Antwort

auf alle gitarristischen Fragen und Probleme stehen und einige Songs aus seinem Live-Repertoire spielen.

Workshop:

20 Mai 2017

Workshop mit Hans Jürgen Reznicek

Studium an der Hochschule für Musik „C.M.v.Weber“ Dresden, Hauptfach Kontrabass und Baßgitarre bei Lothar Spiller

Bassist bei Klaus-Lenz-Big Band; Veronika Fischer & Band; 4PS; PANKOW; Barbara Thalheim; Gitarreros; King Kong; Steve Horn Band; East Blues Experience; SILLY; Ines Paulke Band; Joachim Witt, Mike Kilian Band, JUMP Arena Band, Andrè Herzberg Band, RAUSCHHARDT, Driftwood Holly u.a. (z.B. verschiedene Jazz- und Studioformationen)

Studiomusiker und Basslehrer, seit 1991 Dozent für Bass an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden

Mehrere Album- und Buchveröffentlichungen, Interviews, Artikel, Photos und Workshops (u.a. „Melodie & Rhythmus“ (diverse); „The Bass“ (Feb.90); „PieÄh“ (91); „Bass Professor“ (Jan.99); „Tamara Danz“ / Ch.Links.Verlag; „Du hast den Farbfilm vergessen und andere Ostrockgeschichten“ / Schwarzkopf&Schwarzkopf Verlag; „Veronika Fischer-Diese Sehnsucht nach Wärme“ / Verlag Das Neue Berlin); „Die Ärzte“ / Schwarzkopf&Schwarzkopf Verlag

Mehrere Basslehrbücher publiziert : „Groove Time“ (Breitkopf&Härtel); „ROCKBASS“ (AMA); „Die AMA-Bassgitarren-Griff-Tabelle“ (AMA); „Mein 1. Bass“ (AMA); „ROCKBASS / English Version“ (AMA); „I’m Walking-Jazzbass“ (AMA); „I’m Walking-Jazzbass / Japanese Version“ ( ATN-Inc.); „ROCKBASS“ / ChineseVersion (Musechina); „Creating Modern Bassparts“ (AMA)

In der ehemaligen DDR vier Mal zum besten Bassisten des Landes gewählt

Tourneen mit verschiedenen Bands (z.B. Klaus-Lenz-Big Band; Veronika Fischer & Band ) durch ganz Osteuropa (UdSSR, Polen, CSSR, Ungarn, Bulgarien, Rumänien)

Mit Silly Tourneen in UdSSR, Dänemark, Österreich; Auftritte auf diversen Festivals in Deutschland, Dänemark (Mitfün; Skanderborg u.a.), Portugal, Österreich und 1990 Gig auf der NAMM-Show Chicago (für Fa. WARWICK), 1997 Doppelplatin für die beiden „Best Of“-Alben, Gold & Platin für „ALLES ROT“ und Gold für „Kopf an Kopf“

Mit King Kong Tourneen in Deutschland und Österreich

Mit East Blues Experience Touren in Dänemark, Belgien, Schweiz, Tschechien und Gigs als Begleitband u.a. von Carry Bell (Muddy Waters Band), Big Golden Wheeler, J. Mars („Jimi Hendrix of the Harp“), diverse Bluesfestivals z.B. Dursland-Bluesfestival (DK), 1997 auf der Frankfurter Musikmesse Vorband von T. M. Stevens (für Fa.WARWICK) und Begleitband von Jerry Donahue.

Mit Driftwood Holly diverse Gigs in Canada

Zur Zeit Musiker bei SILLY, East-Blues-Experince; RAUSCHHARDT, Driftwood Holly